islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Sonntag, 17.10.21
http://www.islam.de/15523.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Dienstag, 16.03.2010

Was Muslime wirklich fürchten...

Wovon sie träumen und was ihnen viele nicht bereit sind zu glauben

Muslime haben Furcht, dass Gott nicht sein Wohlgefallen über sie erstrecken könnte, wenn sie nicht genug Gutes tun und Schlechtes verwehren.

Ansonsten fürchten die Muslime u.a. folgendes:

Muslime fürchten, dass sie in die Ecke der Fanatiker und Extremisten gerückt werden;
Muslime fürchten, dass der Hass und Rassismus gegen sie täglich zunimmt;
dass sie wegen ihres "anderen Glaubens" und wegen ihres "anderen Aussehens" nicht die gleichen Chancen in der Gesellschaft bekommen wie andere;
sie fürchten, dass über ihre Köpfe hinweg diskutiert und gesprochen wird und nicht mit ihnen selber;

Muslime fürchten, dass sie politisiert als monolither Block verstanden und nicht in erster Linie als Bürger dieses Landes angesehen werden;
Muslime fürchten die Überforderung, dass auf ihren Rücken alleine eine Stellvertreterdiskussion – wie viel Religion verträgt unsere Gesellschaft? - ausgetragen wird;

Muslime fürchten, dass ihre Kinder nicht die gleichen Ausbildungschancen bekommen wie andere Kinder;
und dass sie wegen ihres Glaubens in Schule und Ausbildung benachteiligt und diskriminiert werden;

Muslime TRÄUMEN so wie jeder andere Bürger hierzulande:
Von einer intakten Familie; einem Haus und vielleicht einem schöneren Auto und dass noch am Ende in der Haushaltskasse genug übrig bleibt für einen zweiwöchigen Urlaub...
Eigentlich ziemlich kleinbürgerlich, oder? Doch irgendeiner will immer in diesem Land, dass sie Paria bleiben.

Von Hany Jung