islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Montag, 29.11.21
http://www.islam.de/14925.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Mittwoch, 25.11.2009

USA: 14 Jahre Haft für Brandanschlag auf eine Moschee

Ein 24-jähriger Rechtsradikaler hat eine Moschee in Tennessee mit Molotow-Cocktails angegriffen. Sein Komplize beschmierte die Wände mit Hakenkreuzen und rassistischen Slogans

Nach einem Brandanschlag auf eine Moschee hat ein Gericht des US-Bundesstaats Tennessee den 24-jährigen Täter zu 14 Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Wie das US-Justizministerium am Montag bekanntgab, bekannte sich der rechtsradikale Angeklagte schuldig, die Moschee in der Ortschaft Columbia im Februar 2008 mit Hilfe von Molotowcocktails niedergebrannt zu haben, während ein Komplize die Wände mit Hakenkreuze und rassistischen Slogans beschmierte.

Die freie Religionsausübung sei eines der "fundamentalsten Bürgerrechte", sagte der stellvertretende Justizminister Thomas Perez. Niemand dürfe eine Religionsgemeinschaft ungestraft aufgrund ihres Glaubens oder ihrer Herkunft verfolgen, einschüchtern oder verletzen, warnte Perez weiter. Nach seinen Angaben werden die Urteile für zwei Mitangeklagte voraussichtlich im Dezember folgen.