Leserbriefe Donnerstag, 13.08.2009 |  Drucken

Leserbriefe



F. W. Lang schrieb:
"Unfassliche Verbrechen hat uns alle erschüttert"


Vielen Dank für die souveräne Gelassenheit, mit der Sie das Thema "Schalke-Hymne" behandeln.
DAS verstehe ich unter Verständigung und Integration. Dass die Wahnsinnstat an Frau El-Sherbini Ihnen und Ihren Glaubensbrüdern nahegeht, ist mehr als verständlich.
Dieses unfassliche Verbrechen hat uns aber alle erschüttert, unabhängig davon, ob wir Muslime, Christen oder Juden sind. Und gerade solche Ereignisse verpflichten uns erst recht, zu vermitteln, zu schlichten, zu verbinden. Als Mensch und als Christ bin ich froh, dass das Zentralorgan der Muslime von einem Mann wie Ihnen geführt wird. Lassen Sie sich auf Ihrem schwierigen Weg bitte niemals entmutigen.

Bezogen auf: Schalke-Hymne: Lachen wir mit dem Propheten
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) bietet Weiterbildungsseminar für Lehrkräfte von ergänzendem Arabischunterricht an
...mehr

Verurteilung im Verfahren Dresdener "Moschee-Anschlag" rechtskräftig
...mehr

Bertelsmann Studie: 50% empfinden den Islam als Bedrohung - Interview mit ZMD Vorsitzenden Aiman Mazyek
...mehr

Steht die Zukunft des Islamischen Religionsunterrichts auf dem Spiel? - ZMD-Vizevorsitzende Nurhan Soykan im Interview mit IslamiQ
...mehr

"Gleichheitswidrig" - Oberlandesgericht Rheinland-Pfalz setzt Burkini Verbot in Koblenz außer Kraft
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009