islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Freitag, 10.07.20
http://www.islam.de/10456.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 30.06.2008

Grossmufti fordert Europäische Politik auf den Islam anzuerkennen

Auch eine große theologische Autorität für Europa gefordert

Die rund 30 Millionen Muslime in Europa würden in Europa lediglich geduldet. "Es reicht nicht, dass Europa die Anwesenheit des Islam auf seinem Gebiet anerkennt. Die Muslime haben mehr als das verdient. Sie verdienen, dass ihre Anwesenheit legalisiert wird."
Schreibt der der Grossmufti von Bosnien-Herzegowina, Mustafa Cerić jüngst in einem Artikel (siehe unterer link).

Die Muslime müssten in "Institutionen repräsentiert" werden, "die Unterstützung von den Regierungen und in der öffentlichen Wahrnehmung bekommen". Als Beispiel nannte er die Islamkonferenz in Deutschland.

Zudem forderte der Grossmufti, der auch Kuratoriumsmitglied der Grünhelme ist, eine einzelne große Autorität für ganz Europa. "Langsam entwickelt sich eine alleinige muslimische Autorität in Europa", stellt Cerić zu Beginn seines englischsprachigen Artikels fest. "Die Frage nach einem Imamat als 'oberste Führung' aller Muslims, der 'Umma', (...) ist die zentrale Frage der derzeitigen Situation, nicht nur für die muslimischen Kerngebiete, sondern auch für die muslimische Peripherie, einschliesslich Europas", schreibt der Obermufti von Bosnien-Herzegowina, wo rund zwei Millionen Muslime leben. Ziel sei es, den Islam in Europa zu institutionalisieren.



Lesen Sie dazu auch:

    -The challenge of a single Muslim authority - Mustafa Ceric
        -> (http://springerlink.com/content/40280g3825750494/fulltext.pdf)